Der Experte in Ihnen

Wenn Sie diesen Artikel lesen, haben Sie schon ein paar Jahre Lebenserfahrungen gesammelt und sicherlich bereits einiges erlebt auf dieser Welt. Manche dieser Erlebnisse haben Sie mit Ihrem wachen Verstand wahrgenommen und im Gedächtnis memorisiert. Zusätzlich haben Sie unzählige Erfahrungen in Ihrem Körper und Organismus abgespeichert, in Form von muskulären Mustern, Energien und Spannungen.

Dies gilt nicht nur für Ihre Erfahrungen, sondern auch für Ihre Bewältigungsstrategien. Bewältigungs­strategien sind die Art und Weise, wie Sie mit Herausforderungen in Ihrem Leben umgehen – also diese bewältigen. Sicherlich haben Sie schon vieles gemeistert. Und alle Lösungsansätze sind noch vorhanden. Denn, der Mensch, seine Synapsen im Gehirn, sein Körper, vergisst nicht so schnell!

Diese Tatsache können Sie sich zu Nutze machen. Stehen Sie vor einem aktuellen Problem, vor einer aktuellen Herausforderung? Es kann gut sein, dass Sie diese schon einmal erfolgreich gelöst haben! Sonst wären Sie nicht dort, wo Sie heute sind. Die Sache ist nur die: die heutige Herausforderung vereinnahmt sie vielleicht derart, dass Sie die in Ihnen wohnende Bewältigungsstrategie nicht in der Gegenwart aktualisieren, respektive mobilisieren, können.

Wie kommen Sie nun an diese Lösungen heran, die in Ihnen schlummern? Es gibt zwei Wege: den kognitiven und den körperlichen Weg. Beide sind untrennbar miteinander verbunden. Vielleicht liegt Ihnen der kognitive Weg näher. So oder so, gilt es zuerst etwas Abstand von der heutigen Herausforderung zu nehmen. Also atmen Sie ein paar Mal tief ein und machen Sie einen Schritt zurück. Zum Beispiel in Form eines Waldspazier­ganges. Dann stellen Sie sich folgende Fragen: „Woher kenne ich die heutige Herausforderung?“, „Kenne ich diese Art von Herausforderungen von früher oder aus einer anderen Situation?“, „Bin ich auf meinem Lebensweg schon auf ähnliche Herausforderungen gestossen?“. Während Sie diesen Fragen spielerisch nachgehen und durch den grünen Wald schreiten wird sich vielleicht auch Ihr Körper melden. Eventuell machen Sie bestimmte Körperwahrnehmungen. Ein leichte Verspannung in der Bauchgegend, ein sanfter Druck auf dem Brustkorb. Nehmen Sie diesen Ausdruck Ihres Körpers an. Ihr Körper kann Sie auf die richtige Fährte bringen. Fragen Sie sich: „Woher kenne ich dieses Körpergefühl?“, „Wann habe ich es zum letzten Mal gespürt?“, „Welche Situation war das?“. Ob sie den kognitiven oder den körperlichen Weg beschreiten; Sie werden sich ganz bestimmt an Situationen erinnern, die der heutigen Herausforderung auf irgendeine Weise ähneln. Die Folgefrage ist dann: „Wie habe ich diese frühere Situation bewältigt?“ Gehen Sie die verschiedenen auftauchenden Bewältigungsstrategien durch und prüfen sie derer Eignung in der heutigen Situation. Sie werden sehen, dass die eine oder andere Lösung auftaucht, die Ihnen bei der Bewältigung der heutigen Situation von Nutzen sein wird. Denn Sie sind Ihr eigener Experte; Ihre eigene Expertin!

In einem Coaching werden Ihnen die richtigen Fragen gestellt. Die Fragen, die sich nicht nur um Ihr Problem drehen sondern auch um die Lösung dessen. Fragen, die Sie in Kontakt bringen mit Ihrem Erfahrungsschatz, mit Ihren Ressourcen, Ihren inneren Kraftquellen und Ihren bereits vorhanden erfolgreichen Bewältigungsstrategien. Und natürlich kann ein Coaching auch bei einem Waldspaziergang abgehalten werden…

Zurück zur Übersicht