Blog

Der effektive Weg zum neuen Handlungsmuster

Immer wieder werde ich gefragt, wie alte Handlungsmuster effektiv durchbrochen und durch neue ersetzt werden können, und was Coaching dazu beitragen kann. Unser Gehirn ist plastisch und damit lernfähig oder wie es Neurowissenschaftler ausdrücken: „Cells that fire together, wire together.“ Will heissen, wenn unsere Nervenzellen mittels ihren Synapsen neue Verbindungen eingehen – und diese Erfahrung häufig wiederholen – entstehen über Zeit neue verstärkte Verbindungen, was Informationsübertragungen verbessert und letztendlich zu …

Mitarbeitergespräche sind unnütz.

Mitarbeitergespräche und -beurteilungen funktio­­nieren nicht – sie sind daher unnütz. Die Gründe: sie sind überbefrachtet, sie zementieren Hierarchie und sie miss­achten die unterschiedlichen Bedürf­­nisse der Teilnehmenden. Mancherorts könnte man genau zu dieser Einsicht gelangen. Nämlich dann, wenn Mitarbei­ter­gespräche und -beurteilungen zum Allerweltsmittel verkommen und eine Flut von unvereinbaren Zielsetzungen abdecken sollen. Oder wenn sie nicht auf gleicher Augenhöhe stattfinden und dadurch den wichtigen Austausch hemmen. Oder wenn mit ihnen nicht …

Das gute Gefühl der Reife

Letzthin sagte mir ein Freund, der soeben fünfundvierzig geworden war, er fühle sich endlich gereift. Nicht, dass dies über Nacht passiert wäre, aber jetzt wo er fünfundvierzig sei, stimme irgendwie auch die Zahl dazu. Er fühle sich jetzt genug alt um einfach zu Dürfen und zu Sein. Die Reife als Entwicklungsphase Dieser Freund hatte seinen halbwegs runden Geburtstag als äusseren Anlass für seine Reifeerklärung genutzt. Wie viele andere Lebensphasen, ist …

Resilienz – was uns widerstandsfähig macht…

Weshalb lassen sich manche Menschen von Veränderungen und Rückschlägen im Leben nicht oder nur kurz aus dem Gleichgewicht bringen? Was zeichnet Menschen aus, die über Resilienz verfügen? Resilienz (lateinisch resilire ‚zurückspringen‘, ‚abprallen‘, deutsch etwa Widerstandsfähigkeit oder Spannkraft) bezeichnet die Fähigkeit eines Systems, mit Veränderungen umgehen zu können. Das System nimmt dabei die von aussen kommende Störung auf und gleicht sie unter Beibehaltung der Integrität des Systems aus. Sinnbildlich kann dies …

Identitätsfindung im mittleren Erwachsenenalter

Sie haben Einfluss, Macht und Verantwortung auf familiärer, beruflicher und gesellschaftlicher Ebene. Sie haben schon vieles erlebt, ausprobiert und erreicht. Sie sind zwischen 40 und 50 Jahre alt und werden sich der Grenzen der eigenen körperlichen und kognitiven Ressourcen bewusst. Und Sie fragen sich, was Sie in den kommenden Jahren noch erleben möchten; wohin die Lebensreise noch führen soll… Zwischen 40 und 50 ist der Mensch konfrontiert mit wechselnden Lebensumständen …

Vorherige »